Studie: Banken brauchen Meinungsdiversität und offenen Diskurs, um gegen FinTechs bestehen zu können, Studie von Carpe Viam, IT-Finanzmagazin, 10.01.2017

Offensichtlich fangen erste Erträge klassischer Geschäftsfelder an wegzubrechen. Das sei durch Kostensenkungen kaum mehr auszugleichen; zugleich sei es der Branche bisher nicht gelungen, sich strategisch neu zu positionieren und zukunftsträchtige Wachstumsfelder zu erschließen. Es gäbe eine große Zahl von FinTechs und Nichtbanken, die nicht auf Kooperationen setzen und tradierte Geschäftsmodelle in Frage stellen. Die Studie „Zukunft der Banken“ von Carpe Viam, der Hochschule RheinMain, BS Change und H-Faktor wollen nun Antworten geben.

Zurück nach oben
Navigation