Kassel im November 2017 – Vortrag „Agilität“ von Dr. Anja Henke

„Agilität“ ist in aller Munde. Unternehmen wie Mitarbeiter sollen flexibel, dynamisch, vernetzt und selbstorganisiert arbeiten. Kundenorientierung und unternehmerisches Denken stehen im Mittelpunkt, Hierarchien werden abgebaut und die Belegschaft für eigenständige Entscheidungen ermächtigt. Das klingt nach IT-Branche oder Start-up, oder? Doch auch in etablierten Unternehmen spielt Agilität eine große Rolle. Welche Chancen und Risiken bringt das mit sich? Was ist bei der Umsetzung zu beachten? Wie lassen sich daraus Impulse für Wachstum gewinnen? Darüber sprach Frau Dr. Anja Henke vor rund 100 Personen.


  • Ein Blick in die Geschichte – wer nicht agil ist, der geht unter
  • Die Weltkarte der Automobilindustrie verschiebt sich; wichtige Innovationen und hohe Ambitionen kommen aus den USA und China
  • Wer kennt NIO? Neuland auch für etliche Automotive-Insider!
  • Definition von Agilität, Methoden, Fallbeispiele und Erfolgsfaktoren
  • Das fragile Gleichgewicht von Agilität und Stabilität
  • Wo man hinsieht: Für Agilität sind weiche Faktoren gefragt, etwa Vertrauen, Initiative und Reflexion
  • Für die Umsetzung zählen Haltung, Kompetenz und Kultur

Fragen Sie weitere Informationen einfach an: contact@carpeviam.com

Zurück nach oben