Die Entwicklung von Führungskräften ist eine der wichtigsten Prioritäten für Unternehmen. Laut einer McKinsey Studie steht das Führungskräftetraining bei rund zwei Drittel der Top Executives ganz oben auf der Agenda  https://www.mckinsey.com/featured-insights/leadership/why-leadership-development-programs-fail. Oft wird viel Geld für Führungskräftetraining und für das Assessment ausgegeben. Oft sind die Ergebnisse begrenzt oder sogar enttäuschend, im Alltag wenig von den Erkenntnissen umgesetzt wird, die in der Theorie gelernt wurden. Genau das, ein geringer Transfer des Gelernten in die Praxis, ist einer der Hauptgründe, warum der Return on Investment auf das Führungskräftetraining niedrig ist. Oft frustrierend niedrig.

Das wollten mein Klient und ich ändern. Genau hier setzt das Learning Assessment an, das als einzigartiges Format und spezielle Methode aus der Taufe gehoben wurde. Es ist ein Workshop und ein Event, ein Assessment und eine sichere Lernumgebung, eine Business Simulation und ein fundiertes Feedback. Das Learning Assessment ermöglicht den Transfer des Lernens, bietet Erkenntnisse für die sofortige Umsetzung und ist eine Erfahrung, die den Teilnehmern in Erinnerung bleibt. Und das Learning Assessment ist umfassend angelegt, um analytische Stärke, strategisches Denken und persönliche Weiterentwicklung zu fördern. Zugleich verzichtet es auf die formale Bewertung, um ein sicheres Umfeld für das Lernen herzustellen.

 

Assessment

Was ist das Besondere am Learning Assessment?

Das Learning Assessments umfasst drei wesentliche Aspekte: 1. Lernen durch Tun, 2. Umgehen mit Stress und Unsicherheit und 3. Verhalten verändern durch Scheitern und Korrektur. Diese Schlüsselaspekte müssen hervorgehoben werden, um die Macht dieses einzigartigen Wegs für das Führungskräftetraining wirklich zu verstehen.

  1. Praxislernen mit einer echten Business Simulation. Die Teilnehmer übernehmen gleich zu Beginn der Veranstaltung eine Rolle, sei es als Mitglied im Top Executive Team, als Marketing-, Produktions- oder HR-Manager oder sogar als Vertreter des Betriebsrats. Sie bleiben während der gesamten Business Simulation in dieser Rolle und in einem Team. Die Rollen werden zu Beginn anhand einer Fallstudie beschrieben. Im Verlauf lösen die Teilnehmer in kurzer Zeit eine anspruchsvolle Aufgabe nach der anderen. Die Ziele sind ehrgeizig und klar festgelegt. Die Teilnehmer können diese Ziele nur gemeinsam erreichen. Deshalb müssen sie zusammenarbeiten, Konflikte klären, für gemeinsame Ausrichtung sorgen. Es ist eine Business Simulation, nicht digital, sondern real. Dies ermöglicht Lernen durch Tun, den leistungsfähigsten aller Lernwege. Das ist keine Theorie, es ist gelebte Praxis.
  1. Umgehen mit Stress und Unsicherheit. Die Teilnehmer müssen sich aus ihren Komfortzonen hinausbegeben. Nur so können sie die gestellten Aufgaben lösen. Es gibt Zahlen und klare Ziele. Es herrscht Zeitdruck. Es gibt unterschiedliche Interessen. Es gibt Konflikte. Die Teilnehmer müssen auf der Bühne vor großem Publikum Leistung zeigen. Es gibt unangenehme Fragen. Es besteht der Bedarf nach gemeinsamer Ausrichtung. Es gibt Störungen innerhalb der Teams und von der Außenwelt. Und das sind nur einige der Herausforderungen, die in diesem Learning Assessment zu meistern sind. Die Teilnehmer müssen rechnen, Strategien entwickeln, valide Lösungen finden. Sie müssen ihr Wissen anwenden. Es ist notwendig, Annahmen zu treffen, da unvollständige Informationen vorliegen. Auf diese Weise gehen die Teilnehmer mit Unsicherheit, Zeitdruck und hohen Erwartungen um. Das Learning Assessment ist eine reale Business-Situation mit der Notwendigkeit, schnell und gemeinsam zu Lösungen zu kommen.
  1. Verhalten verändern durch Scheitern und Korrektur. Scheitern ist im Learning Assessment möglich, es wird sogar zum Scheitern eingeladen. Denn es ist normal außerhalb der Komfortzonen zunächst zu scheitern. Es gibt hier keine negativen Konsequenzen oder Bewertungen. Eine formale Beurteilung der gezeigten Leistung bleibt komplett außen vor. Es gibt Korrektur, Wertschätzung und Fördern von Stärken. Der Prozess verursacht eine emotionale Achterbahnfahrt, individuell und in der Gruppe. Dennoch, hier sind Begeisterung, Lachen, Ermutigung. Dies wird dadurch möglich, dass eine sichere Lern-Umgebung vorhanden ist. Diese Umgebung zu schaffen, ist die Aufgabe der Professionals, die das Learning Assessment durchführen. Die Professionals sorgen dafür, dass aus dem Scheitern Lernen wird, dass Urteile außen vor bleiben. Dieses Vorgehen wird von den Teilnehmern hochgeschätzt, da es die seltene Chance bietet, in einem echten Business-Kontext zu lernen. Darüber hinaus erhalten viele Führungskräfte zum ersten Mal ein Feedback von gut ausgebildeten und erfahrenen Professionals.

Diese Schlüsselaspekte müssen in jedem Fall sichergestellt sein, um ein erfolgreiches Learning Assessment durchzuführen. Das Design kann leicht an unterschiedliche Gruppengrößen und Unternehmensziele angepasst werden.

 

Evolution des Learning Assessment

Zurück zu meinem ersten Klienten, mit dem das Learning Assessment begonnen hat. Die Grundidee war damals, Führungskräfte oder angehende Führungskräfte zu unterstützen und damit direkt zum Unternehmenserfolg beizutragen. Eine Herausforderung bestand darin, den Enthusiasmus und die Ideen der Führungskräfte mit den Zahlen und dem Bedarf nach messbaren Ergebnissen in Einklang zu bringen. Das ehrgeizige Ziel bestand darin, ein Format zu realisieren, an das man sich viele Jahre lang erinnert, sogar ein Leben lang. Es musste etwas Einzigartiges und Besonderes sein, wirklich hochklassig, und an anderen Stellen nicht leicht zu finden. Das Ziel bestand nicht darin, ein traditionelles Assessment Center durchzuführen, sondern das Lernen in einem sicheren Umfeld zu ermöglichen.

Es war eine echte Herausforderung, alle diese Ziele zu erreichen. Die Gespräche mit dem Klienten dauerten etwa ein Jahr. Wir diskutierten verschiedene Ansätze und Konzepte, Gruppengrößen und Zeithorizonte, Teams und Standorte. Als das Design des Learning Assessment feststand, dauerte es noch einmal sechs Monate, bis die Dokumente fertiggestellt waren, vom Fallbeispiel über Feedback-Formulare bis hin zum genauen Ablauf.

Das Learning Assessment unterstützt Führungskräfte in verschiedenen Aspekten:

  • Den eigenen Führungsstil verstehen
  • Teamfähigkeit und Kommunikation verbessern
  • Durch Feedback von Professionals eigene Stärken und Entwicklungsfelder klären
  • Erkenntnisse direkt anwenden und das eigene Verhalten anpassen
  • Eine langfristige Wirkung erzielen durch Üben, Reflektieren, Feedback erhalten

Schließlich haben wir das Design des Learning Assessments umgesetzt, von dem wir glaubten, dass es jedes Ziel vollständig erfüllen würde. Das Feedback der Teilnehmer nach der ersten Realisierung war überragend. Damit haben wir die selbst gesetzten, hohen Ziele tatsächlich erreicht.

Assessment

Beschreibung eines Learning Assessment

Hier ist die kurze Beschreibung eines spezifischen Designs für diese einzigartige Führungskräftetraining.

Dauer und Teilnehmer: Das Learning Assessment umfasst 1,5 Tage und ist für eine Gruppe von rund 50 Führungskräften konzipiert. Der erste Tag ist die Business Simulation. Die Teilnehmer werden auf Basis der Fallstudie in verschiedene Teams eingeteilt. Sie lösen unterschiedliche Aufgaben und präsentieren die Ergebnisse im Plenum. Es gibt zwei angeleitete Reflexionen, um das individuelle Verhalten anzupassen. Ein gemeinsames Abendessen rundet den Tag ab. Am zweiten Tag erfolgt das individuelle Feedback.

Business Simulation: Die Fallstudie ist eine Post-Merger Integration in der chemischen Industrie. Teams mit Teilnehmern aus beiden Unternehmen arbeiten zusammen, um eine Strategie zu entwickeln und Synergien zu realisieren. Es gibt klar definierte, messbare Ziele. Um die Ziele zu erreichen, ist die gemeinsame Ausrichtung der verschiedenen Teams erforderlich. Das trainiert echte Führungsfähigkeiten.

Professionals: Die Führungskräfte werden während des gesamten Learning Assessments von Professionals begleitet und beobachtet. Diese Begleitung findet in Teams von 5-7 Teilnehmern statt. Da dies eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe für die Professionals darstellt, sind gut ausgebildete Personen mit langjähriger Erfahrung erforderlich. Oft sind das professionelle Coaches. Die Professionals führen die jeweiligen Teams durch die verschiedenen Aufgaben, ohne dabei zu einzugreifen. Sie beobachten dabei Persönlichkeit, Verhalten und Dynamik, gefolgt von einem fundierten Feedback.

 

Highlights – das Besondere am Learning Assessment

  • Intelligentes nach Lösungen suchen: Die Führungskräfte können nicht sofort Lösungen finden. Sie müssen Fragen stellen und die Faktenlage kritisch betrachten, bevor sie vorankommen.
  • Zuversichtliche Ungewissheit: Die Führungskräfte brauchen die Qualität einer zuversichtlichen Führungskraft, die genau weiß, dass in jeder Phase der Arbeit Unsicherheit herrscht, ohne sich davon entmutigen zu lassen. Sie lernen, ohne Angst voranzukommen – oder die Angst handzuhaben.
  • Reflektierende Pionierarbeit: Die Führungskräfte müssen aktiv nach Feedback fragen, um Hürden zu überwinden und Chancen zu nutzen. Diese Führungsqualitäten werden im Zuge der Business Simulation mit Reflexionen unterstützt.
  • Emotionale Intelligenz: Die Führungskräfte haben im Verlauf des Learning Assessment ein großartiges Umfeld, um sich selbst kennenzulernen und ihre Interaktionsfähigkeiten (unter Stress) zu erweitern. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da Emotionale Intelligenz für den Erfolg weitaus wichtiger sein kann als der IQ.
  • Kommunikation: Die Führungskräfte trainieren die Fähigkeit, ihre Botschaften klar und überzeugend zu präsentieren. Die Fähigkeit zur Kommunikation ist in der Führung von entscheidender Bedeutung, denn dadurch werden Informationen vermittelt.

Feedback: Die Führungskräfte erhalten Feedback zu zwei oder drei Schwerpunkten für ihre weitere Entwicklung. Dies unterstützt sie dabei, mehr zum Unternehmen beizutragen, selbst erfolgreicher zu sein und kontinuierlich zu lernen.

Assessment

Learning Assessment – Career Power Days für die Universität St. Gallen 2018

„Holen Sie sich den zusätzlichen Schub für Ihren Karrierestart: SIM und MBF Career Power Days. Vor sieben Jahren wurden die SIM und MBF Career Power Days ins Leben gerufen, um ein wirklich einzigartiges Karriere-Event zu entwickeln, bei dem Studenten der beiden Flagship Studiengänge der Universität St. Gallen zusammenkommen: „Master of Banking and Finance (MBF)“ und „Master of Strategie and International Management (SIM)“. An einem Tag arbeiten die Studenten in Gruppen intensiv an einer Fallstudie. Das Besondere ist: Sie werden von erfahrenen Career Coaches begleitet und erhalten am zweiten Tag ein fundiertes Feedback zu ihren individuellen Stärken. Das hilft ihnen dabei, ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Die SIM und MBF Career Power Days sind nicht nur äußerst hilfreich für den erfolgreichen Start in eine Karriere, sondern auch eine wunderbare Gelegenheit, dauerhafte Freundschaften zwischen MBF- und SIM-Studenten zu knüpfen.“

Führungskräftetraining für Ihren Unternehmenserfolg

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass sich das Führungskräftetraining für Ihr Unternehmen auszahlt, sollten Sie Ihren Teilnehmern die Möglichkeit geben, theoretische Erkenntnisse direkt in der Praxis anzuwenden, in echten Business Situationen. Nur so können Sie Ihre Programme in konkrete Geschäftschancen und profitables Wachstum umsetzen. Das Learning Assessment bietet Ihnen das ideale Format dafür.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihr maßgeschneidertes Learning Assessment und legen Sie einen wichtigen Grundstein für Ihren dauerhaften Unternehmenserfolg.

 

Learning Assessment – ROI auf das Führungskräftetraining sichern

05.01.2019

Blogbeitrag von Dr. Anja Henke, Wachstumsexpertin und Geschäftsführerin

Mehr über Dr. Anja Henke

Frau Dr. Henke als Sparring-Partnerin buchen